Moderne Wundpflege mit medizinischem Manukahonig - Moderne Wundpflege mit Medihoney medizinischer Manuka Honig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Medihoney Medizinischer Honig für die moderne Wundpflege



Die moderene Wundpflege mit Medihoney™ bietet zahlreiche Vorteile

Seit der Entwicklung und Erforschung des medizinischen Manukahonigs hat Medihoney™ einen enormen Zuspruch seitens der Kliniken, Krankenhäuser, Ärzte, Pflegedienste und Patienten erhalten. Die Vorteile der Wirkweise von Medihoney™ medizinischem Manuka-Honig in der modernen Wundpflege (bei Wunden wie z.B. Dekubitus) sind vielfältig:


Medihoney™ hat antibakterielle Wirkung

Die antibakterielle Wirkung von Medihoney™ ist auf drei Aspekte zurückzuführen:

  • Medizinischer Manukahonig entzieht dem Wundgewebe Feuchtigkeit, wodurch die Aktivität und die Vermehrung von Bakterien und Keimen eingedämmt werden.

  • Aufgrund des Bienenenzyms Glukose-Oxidase bilden sich aus dem Traubenzucker des medizinischen Honigs permanent kleine Mengen Wasserstoffperoxid, welche Bakterien und Keime abtöten, die Hautzellen werden aber nicht angegriffen, da hierfür die Konzentration zu gering ist.

  • In Medihoney™ ist eine Honigsorte enthalten, die weitere antibakteriell wirksame Substanzen aufweist, die vermutlich pflanzlichen Ursprungs sind und eine peroxidunabhängige antibakterielle Wirkung gewährleisten. Zudem ist Methylglyoxal Bestandteil des medizinischen Manuka-Honigs. Methylglyoxal (MGO) wird ebenfalls eine antibakterielle Wirkung zugewiesen.



Wundreinigung

Wie bereits erwähnt, wird durch das hohe osmotische Potenzial Feuchtigkeit aus dem Wundgewebe gezogen. Dadurch werden Nekrosen sowie Beläge von der Wunde und Bakterien sowie deren Gifte aus der Wunde gespült (= autolytisches Debridement). Diese Substanzen werden in der abdeckenden Wundauflage aufgefangen und mit dem Verbandwechsel entfernt.


Ödeme werden beseitigt

Oftmals ist das Wundgewebe durch Wasseransammlungen (= Ödeme) aufgeschwemmt, wodruch die Heilung erschwert wird. Durch den oben beschriebenen Mechanismus des autolytischen Debridments werden diese beseitigt, was der Heilung dienlich ist.


Entzündungshemmend

Aufgrund der Beseitigung von Bakterien lässt die Entzündung der Wunde nach. Jedoch wirken Medihoney™ Produkte offensichtlich auch direkt entzündungshemmend, nämlich dort, wo keine Infektion existieren.


Feuchtes Milieu

Wasser (auch Wundsekret) löst sich bei siebenunddreißig Grad Celsius in Honig nur langsam, was bewirkt, dass zwischen dem medizinischen Honig Medihoney und der Oberfläche der Wunde stets ein Feuchtigkeitsfilm existiert. Die Wunde wird somit durch das hohe osmotische Potential (aufgrund der hohen Zuckerkonzentration) des medizinischen Manuka Honigs mittels der oben beschriebenen Prozesse immer feucht gehalten, was der Heilung äußerst dienlich ist. Weiters wird dadurch sichergestellt, dass der Verband, der auf Medihoney medizinischen Honig aufliegt, bei richtiger Anwendung nicht mit der Wunde verklebt. Der Wechsel des Verbands kann somit für den Patienten ohne Schmerzen vorgenommen werden.Hinweis: Wunden sollten keinesfalls trocken behandelt werden. Seit den 1960er Jahren ist wissenschaftlich belegt, dass Wunden wesentlich besser und mit einem besseren kosmetischen Ergebnis heilen, wenn sie feucht gehalten werden. Das Trocknen an der frischen Luft ist zwar weit verbreitet, aber nicht im Sinne der Heilung. Verkrustungen der Wunden sind im Allgemeinen kein positives Zeichen.


Tilgung des Wundgeruchs

Manche Wunden, vor allem infizierte Wunden, haben einen unangnehmen Wundgeruch. Bakterien in diesen Wunden verwerten hauptsächlich Aminosäuren. Ihre Abbauprodukte (Stickstoffverbindungen) können stark riechen. Dieser Geruch wird sehr schnell durch die Wundpflege mit Medihoney™ Medizinischer Manuka Honig getilgt. Denn einerseits werden die Bakterien, die den üblen Geruch verursachen, beseitigt. Andererseits werden Bakterien, die nicht sofort abgetötet wurden, mit einem Überangebot an Zucker konfrontiert. Dieser Zucker wird vorrangig verwertet, wobei keine schlecht riechenden Abbauprodukte entstehen. Hinweis: Trotz der Tatsache, dass Zucker eine willkommene Nahrung für Bakterien darstellt, wird deren Wachstum keinesfalls durch Medihoney™ Medizinischen Honig gefördert: Denn medizinischer Mnauka Honig hat in erster Linie antibakterielle Wirkung (siehe oben). Es ist darauf hinzuweisen, dass Medihoney™ Medizinischer Honig sogar in stark verdünnter Form antibakteriell wirksam ist, was nicht durch jede Honigsorte gewährleistet werden kann. Durch Medihoney™ Medizinischer Honig werden sogar noch in vierprozentiger Lösung antibiotikaresistente Staphylokokken (MRSA) abgetötet. Dies ist auf die besondere Mischung der in Medihoney Produkten verwendeten Honige der Art Leptospermum (Manuka) zurückzuführen, die im Gegensatz zu anderen Honigen ein hohes antibakertielles Potenzial aufweisen.



Saures Milieu

Die in Medihoney™ Produkten enthaltenen Honige sind von Natur aus sauer. Sie säuern das Wundgewebe nach der Applikation an. Der Vorteil liegt darin, dass einige körpereigenen Enzyme (= Proteasen), die bei chronischen Wunden den Gewebeabbau begünstigen, in ihrer Aktivität gehemmt werden. Denn diese Enzyme haben ihre optimale Wirkung in einem leicht alkalischen Milieu. Damit wird das Fortschreiten der Wunde eingeschränkt.


Das Gewebewachstum wird angeregt

Die Anregung des Gewebewachstum durch Medihoney™ Wundheilungsprodukte erfolgt indirekt (durch oben beschriebene Vorgänge) und direkt. Vermutlich wirkt daran auch die Bildung der niedrigen Konzentrationen von Wasserstoffperoxid mit, wie einige Studien gezeigt haben, beispiel durch die Förderung der Blutbahnbildung (Angiogenese) im Wundgewebe. Dadurch wird auch das Zuwachsen der Wunde (Epithelisierung) begünstigt.


Geschmeidigende Wirkung, Reduzierung der Narbenbildung

Honig hat prinzipiell geschmeidigende Wirkung auf die Haut, weshalb er oft auch in Kosmetikprodukten verwendet wird. Das kosmetische Resultat bei der Heilung durch Medihoney™ fällt sehr positiv aus: Es ist festzustellen, dass die überschüssige Narbenbildung gehemmt wird.


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü